Sie rufen lieber an?

Gerne antworten wir Ihnen unter der Nummer:

Attenzione! Con 2 Cani ci sono costi extra da calcolare. Contattaci!

5 Orte in Nordsardinien, die man gesehen haben muss

Wenn Sie einen Urlaub nicht nur mit Strand und Entspannung lieben, sondern auch einige Tage für Ausflüge und Exkursionen nutzen möchten, schlagen wir Ihnen 5 Sehenswürdigkeiten im Norden Sardiniens vor, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

21Jan2020

Archipel La Maddalena

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Inseln des Archipels zu besuchen, entweder mit privaten Touren, die für große Gruppen organisiert werden, oder durch das Mieten eines Schlauchbootes für kleinere Gruppen bis zu maximal 12 Personen.

Die Touren dauern in der Regel einen Tag und beginnen im Hafen von Palau. Sie beinhalten Zwischenstopps an den berühmtesten Orten: am Strand von Cala Corsara auf der Insel Spargi, der ältesten Insel des Archipels, in Santa Maria - auf der gleichnamigen Insel -, die von der Insel Razzoli durch einen schmalen Meeresarm, den Passo degli Asinelli, getrennt ist, und schließlich, vor der Rückkehr in den Hafen, einen Besuch des historischen Zentrums von La Maddalena. 

 

Santa Teresa di Gallura

Santa Teresa ist ein kleines Dorf, das für seine wunderschönen Strände wie den Strand von Rena Bianca, Capo Testa, und Cala Spinosa bekannt ist. Sie können lange Spaziergänge auf dem Naturlehrpfad von Punta Cuntessa unternehmen oder das berühmte Valle della Luna erreichen, das wegen seiner großen weißen Granitfelsen so genannt wurde und wo man heute noch immer Mitglieder der Hippie-Gemeinschaft antreffen kann.

Am Abend belebt sich der Ort mit seinen zahlreichen Lokalen und Abendmärkten und einem vielseitigen Programm an Veranstaltungen, um allen gerecht zu werden. Der ideale Ort sowohl für junge Leute als auch für Familien.

 

Castelsardo

Castelsardo ist ein kleines mittelalterliches Dorf, das am Meer entlang der berühmten Costa Paradiso liegt. Es wurde zu den schönsten Dörfern Italiens gezählt.

Ein kleines, geschichtsträchtiges Dorf mit einem historischen Zentrum voller antiker Paläste, Kirchen und Denkmäler.

Von der Zugbrücke bis zum wunderschönen Palazzo dei Doria, der Kathedrale Sant'Antonio Abate, die auf das Meer blickt und von der aus der hohe, von einer Majolika-Kuppel bedeckte Glockenturm und der nuraghe Paddaju emporragt.

Vergessen Sie nicht den Roccia dell'Elefante zu besuchen, einen Felsblock in Form eines Elefanten. Dieser große Felsen gehörte zum  Monte Castellazzu, aber er brach ab und nahm beim Herrunterrollen ins Tal diese originelle Form an.

Verlieren Sie sich in den engen Gassen dieses kleinen Dorfes, und Sie werden in eine zeitlose Atmosphäre eintauchen. 

 

Alghero

Alghero ist ein wahres Juwel Nordsardiniens. Verlieben Sie sich in die immensen weißen Strände, die sich kilometerweit erstrecken und einen herrlichen Blick auf den Golf von Capo Caccia bieten, organisieren Sie eine Bootsfahrt zu den berühmten Meereshöhlen wie die Grotte di Nettuno oder verlieren Sie sich in den Straßen der charakteristischen Altstadt, ein katalanisches Erbe,und voller Geschäfte, die sich der Verarbeitung des berühmten Corallo Rosso widmen. Vergessen Sie nicht, in einem der vielen Restaurants einzukehren, um traditionelle katalanische Gerichte zu probieren. Kurz gesagt, ein Besuch in Alghero ist ein wirliches Muss während Ihres Aufenthalts.

 

Parco dell’Asinara

Der Park Asinara ist einer der eindrucksvollsten Inseln des Mittelmeers, sowohl wegen seiner Natur als auch wegen seiner Geschichte. Tatsächlich war er viele Jahre lang der Standort eines Hochsicherheitsgefängnisses (1998 geschlossen), in dem einige der berüchtigtsten Kriminellen der italienischen Geschichte einsaßen.

Auf naturalistischer Ebene bietet die Insel eine unendliche Menge an atemberaubenden Landschaften.

Von Porto Torres und Stintino aus kann man den kleinen Hafen von Cala Reale erreichen. Dies ist der Ausgangspunkt für alle Exkursionen.

Im Osten der Insel gibt es Strände und Buchten, wie die aus rosa Granit, Cala Scombro und Sant'Andrea. Im Westen hingegen fällt die Küste mit der Punta dello Scorno, die von einem Leuchtturm angezeugt wird, steil ins Meer ab. Die Flora und Fauna sind besonders reich an mehreren endemischen Arten.

 

Für weitere Informationen zur Organisation Ihrer Ausflüge und Exkursionen steht Ihnen das Personal des Feriendorfes Isola dei Gabbiani gerne zur Verfügung!

4 gute Gründe, um Ihren Urlaub über unsere Webseite zu buchen:

  • Buchungsgebühren sind im Preis mit inbegriffen: Sie sparen sogleich 50 Euro.*
  • Waren bei Ihrem Aufenthalt in der vergangenen Saison mindestens 5 Personen mit dabei? Dieses Jahr gibt es einen kostenlosen Aufenthalt für die fünfte Person, wenn Sie eine Paradise oder Seaside Suite für mindestens 7 Nächte buchen!
  • Kostenlose Treuekarte! 10 Euro sparen und sofort Punkte sammeln für einen gratis Urlaub.
  • Weitere Rabatte auf den Verleih der Ausrüstung für Segel-, Windsurf-, Kitesurf- SUP- und Kanukurse.

 

* Die Buchungsgebühr für den Camping beträgt 20 Euro, die Sie auf diese Art und Weise sparen.

Rabatte sind in der HOCHSAISON nicht gültig (Aufenthalte über einen Zeitraum zwischen zwei verschiedenen Tarifstufen, auch falls es sich nur um einen Tag handelt, werden mit der weniger günstigen Tarifstufe berechnet).